Die Geschäftsbereiche des Vorstandes

Der Vorstand ist das geschäftsführende Organ und führt die laufenden Geschäfte aus.

Der Vorstand vertritt den SR nach außen sowohl gegenüber dem Stadtrat, der Stadtverwaltung, den seniorenrelevanten Verbänden und Einrichtungen, als auch gegenüber der gesamten Fürther Bevölkerung.

Der Vorstand entscheidet über die Mitarbeit Ehrenamtlicher Helfer und kann zu seinem Aufgabenbereich gewählte und ehrenamtliche Seniorenrüte hinzuziehen

Der Vorstand gliedert seinen Verantwortungsbereich in folgende vier Geschäftsbereiche:


 

  • Geschäftsbereich 1  Öffentlichkeitsarbeit, Spenden, Politische Fraktionen

Die Vorsitzende Inge Hartosch:

                

                

Dabei unterstützen sie:

Horst Mayer als Pressesprecher, verantwortlich für die Pressearbeit.

Klaus Ströhlein als Pfleger der Homepage

 

  • Geschäftsbereich 2   Finanzen und Buchführung

Gabi Höfler

                                                                                 

            Dabei unterstützt sie: Klaus Ströhlein

  • Geschäftsbereich 3    

Karl Heinz Bösl

                                                                                        

                  

  • Geschäftsbereich 4    Regionale und überregionale Kontakte

Ulrich Schubert

                                             Das Team:

 

Der Geschäftsbereich Kontakte wird durch das Mitglied des Vorstandes Ulrich Schuberth geführt. Die Mitglieder der Abeitsgruppe von links nach rechts:

                                                                                   seniorenvertretende Einrichtung

 Elke Efstratiou:          VERDI Senioren,

 Klaus Ströhlein:          Wilhelm-Löhe-Gedächniskirche,

 Detlef Ahrens:            Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus,

 Gerhard Uhlherr:       Seniorenarbeitskreis IG Metall Fürth

 Günter Wild:              VdK Fürth-Burgfarnbach   (nicht im Bild)

 Reinhard Stadler:       ehrenamtlicher Helfer,

 Ulrich Schuberth:       Auferstehungskirche.

 

             Die Aufgaben:

Regionale Kontakte: Über regelmäßige Kontakte zu städtischen,  politischen, kulturellen, kirchlichen, und sozialen Verbänden und Einrichtungen, Organisationen und Gremien unserer Region   versuchen wir die Interessen der älteren Gesellschaft zu thematisieren und Verbesserungen zu erreichen und zwar unabhängig von Nationalität, Religion, Geschlecht, sozialer Stellung und Einkommen.

Überregionale Kontakte: Mit überregionalen Senioreneinrichtungen pflegen wir Kontakte um voneinander zu lernen und unsere Interessen wo nötig auch gemeinsam in die politischen Gremien zu tragen. Wir erwarten uns damit zu seniorenrelevanten Themen  mehr Beachtung und Berücksichtigung.

Städtische Einrichtungen: Zur Pflege der Kontakte gehört die regelmäßige Teilnahme an Stadtratssitzungen. Seniorenrelevante Belange (Anträge, Anfragen, Empfehlungen und Stellungnahmen) richten wir über den Oberbürgermeister an den Stadtrat und an die Verwaltung zur Behandlung.

Zuwanderung: Zur Annäherung an Senioren aus anderen Kulturkreisen hält der Seniorenrat engen Kontakt.  

 

 

                      

Nach oben